Woran man erkennt, dass jemand Veganer ist

GD Star Rating
loading...
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten auf Woran man erkennt, dass jemand Veganer ist

  1. <°((( ~~< sagt:

    Das grüne Tortenstück ist zu groß.

    (…und ich habe eben sage und schreibe 15 !!! Recaptchas gebraucht, bis ein leserlicher Vorschlag kam … liegt wahrscheinlich an meinen Augen…)

    GD Star Rating
    loading...
  2. seth sagt:

    den veganer erkennt man eher daran, dass um ihn herum lauter fleischesser staendig davon reden und immer wieder auf das thema kommen: dass er veganer ist. meist haben sie es nur zufaellig mitbekommen, z.b. in der mensa, oder weil es ihnen jemand anders gesagt hat.

    und immer wieder versuchen sie sich irgendwelche faelle auszudenken, um dem veganer zu demonstrieren, wie doof doch die argumentationsketten bei den veganern sind. der veganer kennt das gerede allerdings bereits von den vielen anderen fleischessern, die ebenfalls immer glaubten, sich und ihre ernaehrungsweise verteidigen zu muessen. denn ein richtiger fleischesser sieht es schon als provokation, wenn jemand anders kein fleisch ist.
    waehrend also die fleischesser sich das maul ueber den veganer zerreissen, kann dieser wenigstens diesen relativen zeitgewinn nutzen, um mehr zu essen. denn als veganer muss man viel essen, schliesslich macht man auch groessere haufen.

    (ich bitte das geschriebene ebenso mit einem zwinkern zu lesen, wie obige grafik – hoffentlich – auch gemeint ist)

    11 captachs

    GD Star Rating
    loading...
  3. viola sagt:

    weder witzig, noch originell. schade. auch finde ich die grafiken die nur 2 teile haben und so übertrieben sind einfach zu dick aufgetragen um den lachmuskel zu reizen. das ist so plump und einfallslos.

    GD Star Rating
    loading...
  4. Philipp sagt:

    Weitere 130%: Fleischesser mit “Und wenn du ganz allein in der Wüste wärst und dann…”

    GD Star Rating
    loading...
  5. Casi sagt:

    Mahlzeit,

    die andere Seite ist aber das ich mich dauernd vor anderen rechtfertigen muss, dass ich kein Fleich essen will. Ich binde es aber auch normalerweise keinem auf die Nase sondern es kommt nur zu Sprache weil ich kein Fleisch auf meinen Teller mache und dann geht diese verkakte Scheiße los, warum und was mir doch entgeht und das ich das doch brauchen würde.

    CaSi

    GD Star Rating
    loading...
  6. Pingback: Ein guter Mensch: Veganismus als religiöses Phänomen | TheoPop

  7. Pingback: Veganismus als religiöses Phänomen – Ein guter Mensch « theolounge.de

  8. Hugo Hettensteff sagt:

    Aber mal ehrlich …

    … es gibt nur Witze, wo es etwas zu bewitzeln gibt … und daß diese Witze dann überzogen und polarisierend sind liegt in der Natur der Sache …

    Genau so wie wir Homosapiens eben Alles(fr)esser sind … ist numal so, auch wenn es Leute gibt, die gerne anders sein wollen …

    Hochinteressant finde ich die Kranken-Statistik …

    Wenn die Veganer (oder “nur” Vegetarier) auch nur ansatzweise Recht hätten müßten sie viel gesünder sein, ergo viel weniger Fehlzeiten haben …

    Aber die Realität sieht genau umgekehrt aus … komiCH … nä!

    GD Star Rating
    loading...
  9. Ich habe beide Bücher bei mir zuhause stehen und der Bücherwurm hat sie bereits durchgefressen;-)

    GD Star Rating
    loading...
  10. Tobi sagt:

    Woran erkennt man einen Fleischesser?
    Er redet ständig darüber, wenn jemand in seiner Gegenwart darauf verzichtet. 😉

    Ich habe allerdings das ehrliche Gefühl, dass sich das zumindest ändert. In Berlin, wo ich lebe, ist Vegetarismus/Veganismus zu einer Selbstverständlichkeit geworden und auch die wenigsten der jungen Menschen sieht noch Fleisch als unverzichtbaren Lebensmittel an – es geht immer mehr um gesundes, ethisch verantwortungsvolles und bewusstes Essen.

    GD Star Rating
    loading...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>